UmfragenBiosprit E10

Wer tankt bereits Bio E10?

Du kannst eine Option auswählen

 
 
Ergebnis anzeigen

lagman
Beiträge: 5
Registriert: 18.05.2009, 15:27

Re: Biosprit E10

Beitrag von lagman » 14.03.2012, 14:13

Ich fahre den 318i (e30) und tanke (zwar nicht immer ) e10 bisher noch keine Folgeschäden gehabt. Ich hoffe es bleibt so!

TomMy147
Beiträge: 2
Registriert: 11.12.2012, 11:38

Re: Biosprit E10

Beitrag von TomMy147 » 11.12.2012, 12:11

Ich finde Bio Sprit eine wichtige Sache und überlege mir auch jetzt umzusteigen.
Ich denke Bio Sprit ist die Zukunft, ob jetzt diese spezielle Mischung E10 auf Dauer Erfolg haben wird, kann ich mir nicht vorstellen.
Der Biosprit sollte noch effizienter angemischt werden, so dass die Drehzahl im Motor höher gehen kann.

BMW3erFex
Beiträge: 2
Registriert: 10.12.2012, 18:19
Eigener Benutzertitel: Fexl

Re: Biosprit E10

Beitrag von BMW3erFex » 11.12.2012, 22:23

E10 ist meiner Ansicht nach ökologisch, wie ökonomisch Unsinn. Ökologisch, weil u.a. Urwälder abgeholzt werden um Ackerflächen zu schaffen. Ökonomisch, weil der Energieinhalt pro Liter geringer ist. Daher steigt geringfügig der Verbrauch. Und damit auch der CO2 Ausstoß. Also hat man nicht wirklich was erreicht, wenn man eine Gesamtbilanz zieht.

taxi924
Beiträge: 1
Registriert: 23.01.2013, 12:57

Re: Biosprit E10

Beitrag von taxi924 » 23.01.2013, 13:24

Hallo Leute,

habe mir vor ein paar Monaten einen E38/750iA zugelegt.
Bezüglich E10 gibt es da überhaupt keine Probleme.
Fahre ansonsten seit ca. 20 Jahren eine Taxe W126/560SE (300 PS) und seit etwa 2 Jahren mit E 85(Einspritzung modifiziert).
Nun hatte ich natürlich beim 750'er auch gleich mal E 85 ausprobiert.
Bei der jetzigen Außentemperatur ( -6 grd ) springt er sofort an, geht dann aber wieder aus.
Nach dem zweiten Starten läuft er dann stabil. Keine Leistungseinbrüche oder Übergangsfehler.
Verbrauch Stadt / Land gemischt 13,8 Liter E85/100km.
Es gibt auch keine Einträge im Fehlerspeicher bezüglich Regelanschlag.
Ich nehme an, dass die Motorsteuerung in der Lage ist die Adaptionswerte sogar soweit anzupassen.

Antworten

Zurück zu „Umfragen“