E32 - 7er ab 1986Kuehlsystem abdruecken bei wieviel bar - M60 Motor

Benutzeravatar
shogun
Site Admin
Beiträge: 2258
Registriert: 05.01.2006, 12:27
Aktuelles Fahrzeug: E32 750iL 11/88
E36 M3
Wohnort: Japan
Kontaktdaten:

Kuehlsystem abdruecken bei wieviel bar - M60 Motor

Beitrag von shogun » 30.10.2006, 09:15

Mit wieviel Bar (bzw. MPa) Druck drückt man den M62-Kühlmittelkreislauf testweise ab?

Ist das unterschiedlich zu anderen Motoren wie dem M70?
Was macht BMW da?

Ist der Arbeitsvorgang korrekt?

Das Abdrücken funktioniert nur bei warmen Motor, da hier das Thermostat öffnet. Zudem sollte die Heizung auf max. Heizen gestellt sein, damit das Taktventil öffnet und somit der Heizkreislauf und Heizkörper auch durchströmt wird. eine Undichtigkeit am Heizkörper stellt man durch den Kühlmittelgeruch im Innenraum fest.
----------------------------
Der Deckel am Ausgleichsgefaess ist ja auf 2 bar ausgelegt.

Danke fuer Kommentare.

Benutzeravatar
shogun
Site Admin
Beiträge: 2258
Registriert: 05.01.2006, 12:27
Aktuelles Fahrzeug: E32 750iL 11/88
E36 M3
Wohnort: Japan
Kontaktdaten:

Beitrag von shogun » 30.10.2006, 14:51

Habe jetzt mal in meinem Bentley Repair Manual gesucht und die Daten gefunden.
Bei Betriebstemperatur:

M30 Motor max. 1.0 bar
M60 bzw. M70 Motor max 1.5 bar

Das Testgeraet bei kalten Motor installieren und dann den Motor auf Betriebstemperatur bringen. Dann entsprechend den o.g. Daten das System unter Druck setzen.
Der Druck sollte sich innerhalb von 2 Minuten nicht bemerkenswert veraendern.
Falls der Druck rapide runtergeht, koennte ein Defekt an der Zylinderkopfdichtung vorliegen.
So sieht ein Pruefgeraet aus
http://www.drivewerks.com/catalog/shopc ... 91_pg7.htm

Benutzeravatar
Christian
Site Admin
Beiträge: 2454
Registriert: 25.06.2004, 00:27
Eigener Benutzertitel: Ich halt`mich raus!
Kontaktdaten:

Beitrag von Christian » 30.10.2006, 18:51

Ich habe mir mal einen alten Kühlerverschluß umgebaut. Einfach das Innenleben raus, ein Loch gebohrt und ein Metall-Reifenventil eingesetzt. Damit ist es möglich, mit jedem handelsüblichen Reifenfüller das System abzudrücken. Diese Lösung kostet fast nichts und funktioniert bestens!

Übrigens drücke ich auch mit mehr als 1,5 bar ab.

Benutzeravatar
shogun
Site Admin
Beiträge: 2258
Registriert: 05.01.2006, 12:27
Aktuelles Fahrzeug: E32 750iL 11/88
E36 M3
Wohnort: Japan
Kontaktdaten:

Beitrag von shogun » 31.10.2006, 03:26

Gute Idee, Christian,

ich habe noch einen alten Deckel da liegen (die ausgetauscht wurden gegen die neuen), den werde ich mir sofort mal umbauen.

Wie hoch wuerdest Du beim M70 gehen?
Oder was ist Dein Standard mit hoeher als 1.5 bar?

Und im Deckel ist doch auch ein Loch fuer den Ueberdruck drin, wie hast Du das dicht gemacht? Hab das Teil noch nicht so genau untersucht, aber vielleicht kannst Du ja noch einen Tip geben.

Benutzeravatar
Christian
Site Admin
Beiträge: 2454
Registriert: 25.06.2004, 00:27
Eigener Benutzertitel: Ich halt`mich raus!
Kontaktdaten:

Beitrag von Christian » 01.11.2006, 06:46

shogun hat geschrieben: Und im Deckel ist doch auch ein Loch fuer den Ueberdruck drin, wie hast Du das dicht gemacht? Hab das Teil noch nicht so genau untersucht, aber vielleicht kannst Du ja noch einen Tip geben.
Das ganze Innenleben des Deckels läßt sich entfernen, so das nur der nackte Deckel nachbleibt. Dann wird mittig gebohrt und fertig ist es.

Beim Abdrücken habe ich schon mit Drücken über 2 bar gearbeitet. 2 bar kann das Systen sowieso ab, wird ja schon so durch den Deckel reguliert. Wenn ich aber garnicht weiterkomme, dann gehe ich auch schon mal darüber weg. Man soll sich wundern, wo überall Wasser herauskommen kann. :wink:
Dieser hohe Prüfdruck soll auf gar keinen Fall als Empfehlung gelten, wenn aber immer wieder Wasserverlust bemängelt wird, was soll man machen... Empfehlung ist 1,5 bar, wie du schon schriebst.

Antworten

Zurück zu „E32 - 7er ab 1986“