E32 - 7er ab 1986Reparatur Motor SW Anpressdruck

Benutzeravatar
shogun
Site Admin
Beiträge: 2392
Registriert: 05.01.2006, 12:27
Aktuelles Fahrzeug: E32 750iL 11/88
E36 M3
Wohnort: Japan
Kontaktdaten:

Re: Reparatur Motor SW Anpressdruck

Beitrag von shogun » 13.03.2010, 15:23

die Muster sind auch bei mir heute angekommen, danke.
Nun brauch ich noch einen zum Testen hier von den Kollegen, mal schaun naechstes WE wenn wir wieder "Basteln"

Benutzeravatar
shogun
Site Admin
Beiträge: 2392
Registriert: 05.01.2006, 12:27
Aktuelles Fahrzeug: E32 750iL 11/88
E36 M3
Wohnort: Japan
Kontaktdaten:

Re: Reparatur Motor SW Anpressdruck

Beitrag von shogun » 04.04.2010, 15:39

Heute mal Zeit gehabt und ein defektes Wischergestaenge komplett aus einem unserer Teilewagen aus der Schraubergruppe genommen und das Metallzahnrad eingebaut.

Wir sind genau so vorgegangen, wie von Dir beschrieben:
"..verharzten Fett im Bereich der Andruckspindel. Das Fett hatt eine zu hohe Haftwirkung und lässt kein Gleiten zu. Das gesamte Fett habe ich entfernt und abgewaschen. Im Bereich der Nockensteuerung ebenso. Dort habe ich modernes Haftöl (mit Teflonanteilen(kein Silikonöl verwenden!) auftgebracht. Beim montieren der Lagerplatte (Kunstoff) kann man schon den Lauf überprüfen. Ist dieser immer noch schwergängig ist evtl. die Lagerplatte nicht sorgsam eingepasst. Nach Montage des Nockenringes, der den Microschalter steuert, sollte alles richtig leichtgängig laufen. Fett habe ich nur im Bereich des Scheckentriebes eingebracht."

Allerdings haben wir auch das Getriebe selber etwas 'eingefettet".
Dann haben wir mal Dauerversuche gemacht mit einer Starterbatterie direkt angeschlossen und immer die Spindel raus und rein. Problemloses Laufen, allerdings ist das Geraeusch mit dem Metallrad anscheinend etwas lauter, kann aber auch taeuschen, da normal natuerlich versteckt verbaut und entsprechend Schallschutz da ist, wir hatten das komplette Wischergestaenge mit dem Wischermotor und dem Getriebemotor ja direkt vor uns auf der Werkbank liegen.

Fazit: funktioniert tadellos.

Benutzeravatar
shogun
Site Admin
Beiträge: 2392
Registriert: 05.01.2006, 12:27
Aktuelles Fahrzeug: E32 750iL 11/88
E36 M3
Wohnort: Japan
Kontaktdaten:

Re: Reparatur Motor SW Anpressdruck

Beitrag von shogun » 05.02.2011, 13:06

Kurzer Zwischenbericht: Zahnrad funktioniert immer noch problemlos, dank an fetzi

Benutzeravatar
shogun
Site Admin
Beiträge: 2392
Registriert: 05.01.2006, 12:27
Aktuelles Fahrzeug: E32 750iL 11/88
E36 M3
Wohnort: Japan
Kontaktdaten:

Re: Reparatur Motor SW Anpressdruck

Beitrag von shogun » 16.02.2013, 10:58

Falls es die Zahnraeder nicht mehr gibt, gibt's nur noch die "Ralviehmethode". Er schreibt dazu:

Dabei werden die abgetragenen Zähne mit Metall nachgebildet.
Etwa so:
- pro Zahn 2 Löcher bohren, 0.8 mm
- Heftklammer von Bürotacker zurechtbiegen
- Enden erhitzen und in Löcher eindrücken

Hab so etwa 5 Zähne nachgebildet, hält jetzt bereits >13 Jahre

Benutzeravatar
shogun
Site Admin
Beiträge: 2392
Registriert: 05.01.2006, 12:27
Aktuelles Fahrzeug: E32 750iL 11/88
E36 M3
Wohnort: Japan
Kontaktdaten:

Re: Reparatur Motor SW Anpressdruck

Beitrag von shogun » 31.07.2013, 10:24

Habe von Markus 4 Bilder bekommen, der hat diese Zahnraeder des Wischeranpressdruckgetriebes an seinem E32 750 repariert. Er schreibt: ich habe das kleine Zahnrad vom ADV repariert (siehe Bilder). Einfach die Fehlstelle mit Epoxidharz aufgefuellt und die beiden Zaehne nachgefeilt. Funktioniert super, ich hoffe es haelt auch ne Weile…
http://imageshack.us/photo/my-images/577/z857.jpg/
http://imageshack.us/photo/my-images/191/urqx.jpg/
Wichtig ist, das der Harz etwas ueber den Rand rechts und links drueber hinaus laeuft, damit der neu entstandene Zahn mit den benachbarten Zaehnen verbunden ist.

Ausgehaertet habe ich den Harz bei ca. 90°C im Backofen (Dauer je nach Harz ca. 60 Minuten). Evtl. sind zwei Schritte (Schichten) notwendig, da der Harz breit laeuft und so die Zahnhoehe nicht erreicht wird. Abhilfe schafft hier ein Fuellstoff (Kreide, …) da wird das Zeug zaehfluessiger.

Gefeilt habe ich mit einer Dreiecksfeile, 60° Kantenwinkel. Fuer die Schraegverzahnung braucht man ein gutes Augenmass, wichtig ist der Anfang, wo man die Feile ansetzt…
http://imageshack.us/photo/my-images/33/lkvf.jpg/
http://imageshack.us/f/191/os8c.jpg/

Antworten

Zurück zu „E32 - 7er ab 1986“